Wegen rassistischer Kommentare in der Schusslinie

0

FLACHGAU. Der Oberndorfer Gemeindevertreter Hans Wolfgang Oberer (SPÖ) benutzte in einem Facebook-Kommentar die Worte „Schlitzaugen“ und „Nigger“ verwendet. Nun stellt er sein Mandat zur Verfügung.

Beschwerde über Chinesen kommentiert

Ein Imbissbudenbesitzer beschwerte sich auf Facebook darüber, von Chinesen betrogen worden zu sein. Daraufhin schrieb Oberer: „Wenn´st deine Haare auf einen Zopf bindest bekommst du auch Schlitzaugen. Ratten gibt es auch bei dir zum essen. Hoffe dein Lulu ist nicht halb so gelb wie bei den reis kochen dein schwarz muss soo lange und so schwarz wie von einem nigger sein.“ (Anm. Mit Schreibfehlern übernommen)

Entschuldigung via ORF Salzburg

„Gedacht habe ich mir diesbezüglich relativ wenig“, gesteht Oberer im ORF-Radio-Salzburg-Interview ein. „Dadurch, weil eben im Facebook immer so blöde Postings zu lesen sind. Da ich den Besitzer des Kebap-Standes sehr gut kenne – länger als zehn Jahre – und immer dort geblödelt wird. Dass ich das so geschrieben habe, kann ich nicht weglügen. Es ist so: Ich habe mich gleich anschließend aufrichtig entschuldigt, weil ich das schon irgendwie für blöd und sinnlos gefunden habe.“ Seine Partei in Oberndorf berat nun über seine weitere, parteiinterne Zukunft.

Landesgrüne regieren schnell

“Auf rassistische Aussagen und Diskriminierungen muss schnell und in aller Deutlichkeit reagiert werden. Erklärungen, dass ‘halt so daher geblödelt’ wird, lehne ich ab. Auch wenn ich ein sehr humorvoller Mensch bin. Da verstehe ich absolut keinen Spaß. Ich begrüße es, dass Gemeindevertreter Wolfgang Oberer die Verantwortung für seine Aussagen übernimmt und sein Mandat zur Verfügung stellt. Von der Oberndorfer Gemeindevertretung erwarte ich mir als Landesrätin für Integration und Antidiskriminierung eine klare Distanzierung und Entscheidung im Sinne einer diskriminierungsfreien Stadt.” Mit diesen Worten reagierte Landesrätin Martina Berthold (Grüne) am Donnerstag, 7. August.

 

Foto: SPÖ Oberndorf

Share.

About Author

Leave A Reply