Mehr Männer in die pädagogische Kinderbetreuung

0

LAND SALZBURG. Kinderbildung und -betreuung ist schon lange nicht mehr nur Frauensache, möchte man bzw. frau 2014 meinen. Die EU spricht von einem wünschenswerten Anteil von 20 Prozent männlicher Pädagogen in den Einrichtungen.

2 Prozent Männer

In Österreich sind derzeit nur zwei Prozent der Kinderpädagogen männlich. Auch in Salzburg ist der Anteil der männlichen Pädagogen sehr gering, die Gründe dafür sind vielschichtig. “Wir wissen, dass traditionelle Geschlechterrollen und Vorbilder dazu führen, dass junge Männer sich eher nicht für Kinderbildung oder Betreuungsarbeit entscheiden”, so Landesrätin Mag. Martina Berthold, die sich nun für mehr Männer in Salzburgs Kinderbildung und -betreuung einsetzt und alle 59 bereits in der Kinderbetreuung und Elementarbildung tätigen Pädagogen zu einem Workshop einlädt.

Mehr Männer begeistern

Ziel dieses Workshops ist es, Maßnahmen zu entwickeln, um mehr Männer für diesen wichtigen Beruf zu begeistern. “Dazu sind ganz bewusst diesmal nur Männer eingeladen. Es geht mir um ihre Erfahrungen und um ihre Ideen, wie der Anteil der Pädagogen in der Kinderbetreuung und Elementarbildung erhöht werden kann”, fasst Berthold ihre Motivation zusammen.

Fotos: LMZ/Otto Wieser

Share.

About Author

Leave A Reply