Amerikanisches Flair in Hot Rods – im Miniformat in Salzburg

0

STADT SALZBURG. In der Stadt Salzburg kann man am Dr.-Franz-Rehrl-Platz eine heiße, kleine Sensation bestaunen und noch dazu direkt einsteigen und selbst fahren. Die kleinen Hot Rods, ursprünglich modifizierte US-amerikanische Autos aus den 30er und 40er Jahren, gehören Timo Barske. Jeder der einen Führerschein B (Auto) besitzt und für zwei Stunden Hod-Rod-Spaß 45 Euro ausgeben will, kann ein Hingucker auf den Straßen der Mozartstadt werden.

Grundidee: 12 Hot Rods nach Salzburg bringen

„Ich habe bei DMAX eine Reportage über die drei Meter langen Hot Rods gesehen und mich spontan entschieden – das brauchen wir in Salzburg auch“, so Barske. Nun besitzt er 12 Mini-Hot-Rods, wobei jeder einzelne 12.000 Euro gekostet hat. „Obwohl man den Autoführerschein zum Fahren braucht, fahren sich die Hot Rods eher wie Quad.“ Barske besteht darauf, dass die Fahrer einen Helm tragen. Über diesen können die Teilnehmer auch den Guide via Funk hören.

Technisches: Mit 14 PS durch die Stadt oder auf den Gaisberg

Der Benzinmotor hat 170 Kubikmeter, einen Zylinder, ist 145 Kilogramm schwer und beschleunigt mit 14 PS auf maximal 90 Km/h. Mit dieser kleinen Rakete kann man bei Timo Barske zwei verschiedene Touren buchen. „Mit einem Guide können die Fahrer zum einen eine Stadttour und eine Tour auf den Gaisberg unternehmen“, erklärt Barske. Die Stadttour führt vom Rehrl-Platz vorbei an Mozarts Wohnhaus zum Bahnhof und die Schwarzstraße entlang. Weiter geht’s durch das Neutor, die Moosstraße hinunter und über das Schloss Leopoldskron und Alpenstraße nach Hellbrunn. Abschließend fährt man über Morzg zurück zum Rehrl-Platz.

Gruppenspaß: Firmen können buchen

Neben Gruppen- und Einzelfahrten können die Hot Rods auch von Firmen gemietet werden. „Dann können auch Firmenangehörige die direkte Lenkung, die nichts mit Servolenkungen von heute zu tun haben und die sehr spritzige Fahrweise der Hot Rods erleben.

Mehr über die Hot Rods in Salzburg erfahren sie auf hotrod-citytour-salzburg.com und unter 0699/16081717. Timo Barske bittet um Reservierungen.

Fotos: Stefan Köstlinger

Share.

About Author

Leave A Reply